Mag. Roland Venier Psychotherapeutische Praxis

Psychotherapie

Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)

Die Katathym- Imaginative Psychotherapie (früher Katathymes Bilderleben) ist eine wissenschaftlich fundierte, tiefenpsychologische Methode. Sie arbeitet mit Hilfe von inneren Bildern und Vorstellungen, die im therapeutischen Gespräch bearbeitet werden.

Grundlage der Katathym- Imaginative Psychotherapie sind regelmäßige Gespräche, in denen von Zeit zu Zeit und zu aktuellen Themen Motive oder Bilder zur Unterstützung herangezogen werden.

Unter Anleitung des Therapeuten begeben Sie sich in einen Entspannungszustand, vergleichsweise wie kurz vor dem Einschlafen oder nach dem Erwachen. Nach der Motivvorgabe steigen vor Ihrem inneren Auge Bilder und Szenen auf, die aktuelle und vergangene Wünsche, Ängste, Konflikte und Sehnsüchte darstellen. Durch die Begleitung des Tagtraumes ist es möglich, sich intensiver mit seinen Themen auseinander zu setzten. In den darauffolgenden Gesprächen werden die Szenen bearbeitet, Lösungen gefunden und dadurch Ihr Selbst gestärkt.